Hauptinhalt

Monat Liste Woche Tag
Datum: So. 9 Nov, 2014 20:00
Kategorie: Vorträge*

„Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten"
Der Hochschulprofessor Viktor Klemperer darf nicht mehr unterrichten, in seinem Alltag erfährt er immer mehr Einschränkungen und Schikanen, die Bedrohungen werden immer massiver. Sein Leben hat für die Nationalsozialisten keinen Wert mehr, er aber gibt ihm einen Sinn, indem er Tagebuch schreibt. Er registriert all die Demütigungen, denen Juden im täglichen Leben ausgesetzt sind, wobei er feststellt, dass es nicht nur die antisemitische Hetze ist, nicht nur die unmenschlichen Gesetze – die „Keulenschläge" – die ihn und die anderen bedrängen, sondern die vielen „kleinen Nadelstiche", die in Form von Verordnungen sein Leben bestimmen. Sein Schicksal steht für das vieler Juden, er – der durch eine schier makabre Fügung dem Tod entgangen ist – gibt den Opfern einer menschenverachtenden Politik ein menschliches Gesicht.

Eintritt frei!

Veranstaltungort:
Pfarrzentrum
Von-Hess-Str. 10