Hauptinhalt

Monat flache Ansicht aktivieren Woche Tag
Datum: Do. 23 Mär, 2017 19:30
Categories: Vorträge*

von Rotraud Ries (Würzburg)

In keiner anderen Region Bayerns lebten so viele Juden wie in Franken, das über 200 jüdische Gemeinden besaß. Neben dem städtischen Judentum in den großen Städten bildete sich auf dem flachen Land ein ganz eigenständiges Landjudentum aus. Einen spannenden Einblick in das Leben der unter-fränkischen Landjuden vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert liefert in ihrem Vortrag die Historikerin Dr. Rotraud Ries. Schwerpunkte sind dabei der Übergang von den städtischen Siedlungen aufs Land im späten Mittelalter, die schwierigen Lebensbedingungen sowie die Judenemanzi-pation im 19. Jahrhundert. Besondere Beachtung findet die bewegte Geschichte der Hammelburger Juden und der berühmte „Hammelburger Machsor“, der zu den schönsten jüdischen Handschriften des Mittelalters zählt. Dr. Ries ist Leiterin des Johanna-Stahl-Zentrums für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken in Würzburg.

Eintritt frei!

Veranstaltungsort:

Stadtbibliothek im Kellereischloss, Kirchgasse 4,

 

 

 

Stadtbibliothek Hammelburg