Hauptinhalt

Problemmüllannahme im Landkreis

Neben ca 180 im Landkreis installierten Containerinseln für Glas, Papier und Weißblechdosen können nachfolgende Stoffe in den Problemabfall- und Wertstoffsammelstellen der Städte, Märkte und Gemeinden abgegeben werden.
Die Annahme von Wertstoffen und Problemmüll hängt von den Platzverhältnissen des jeweiligen Wertstoffhofes ab. In allen 24 Wertstoffhöfen werden zu feststehenden Terminen (falls nicht bekannt, bitte bei Ihrer Gemeindeverwaltung oder bei der Abfall- und Umweltberatung erfragen) folgende Wertstoffe und Problemmüll, jeweils sortiert, angenommen:

Abbeizmittel Aceton Abflußreiniger Altöl
Autobatterien Akkumulatoren Batterien Bleimennige
Bremsflüssigkeit Chemikalien Desinfektionsmittel Düngerreste
Energiesparlampen Entfärber Entroster Farben (flüssig)
Fotochemikalien Gift Grundierungen Holzschutzmittel
Imprägniermittel Insektenspray Klebstoffe (flüssig) Kondensatoren
Kunstharze Knopfzellen Lacke (nicht ausgehärtet) Laugen
Leuchtstoffröhren Lösungsmittel Medikamente Nagellackentferner
Nitroverdünnung Öladditive Ölfilter Pflanzenschutzmittel
Quecksilber Quecksilber-
thermometer
Rostumwandler Säuren
Schädlings-
bekämpfungsmittel
Schimmelbekämpfer Korken Styropor (nach Farbe sortiert)
Unkrautbe-
kämpfungsmittel
Unterbodenschutz Verdünner Waschbenzin
Altreifen (Entsorgung gegen Vorlage von Wertmarken, die über Ihre Gemeinde käuflich zu erwerben sind)
Altschuhe nur in Oerlenbach, Maßbach Bad Brückenau, Hammelburg, Oberthulba, Bad Bocklet, Burkardroth, Motten, Münnerstadt


In den Wertstoffhöfen

  • Bad Brückenau
  • Oberthulba
  • Hammelburg
  • Bad Bocklet
  • Burkardroth
  • Motten
  • Schondra

werden zu den bekannten Annahmezeiten zusätzlich folgende Wertstoffe angenommen:
Metallschrott
Elektronikschrott

Bringen Sie Problemabfälle auch zur Problemmüllsammlung!
Standzeiten des Giftmobils und weitere Auskünfte erhalten Sie unter Tel. 0971-801607